Campuswoche für Solidarität

von Benedict Weber

Der 64. AStA der Universität des Saarlandes, mit den Referaten für Demokratiebildung und Solidarität, organisiert vom 04.-08. Juni 2018 eine Solidaritätswoche auf den beiden Campus Saarbrücken und Homburg. Im Rahmen der Campuswoche für Solidarität wird der AStA zu den Themen Feminismus, Queer, Antirassismus, Inklusion und Demokratie Vorträge, Workshops und einen Film am Campus organisieren. Für den Campus Homburg wird es einen Beitrag zur Gender-Medizin (Geschlechtersensible Medizin) geben. "Bei dieser Aktionswoche möchten wir versuchen, den Fokus möglichst auf Empowerment zu richten - mit aufklärendem Input, indem wir Alternativen aufzeigen und dazu anregen wollen, Neues auszuprobieren." , so die Referent_innen des Orga-Teams. Es wird das erste Mal sein, dass eine Campuswoche mit einer solchen Thematik an unserer Universität stattfindet. "Wir hoffen, damit auch einen Grundstein für die Zukunft zu legen, denn anders als an anderen Universitäten, an denen durch die Studiengänge Politik und Soziologie diese Themen vermehrt am Campus präsent sind oder es eine jährliche Beteiligung an Aktionen wie dem "festival contre le racisme gibt, sieht der AStA hier einen großen Nachholbedarf ”, so die Referent_innen des Orga-Teams. Das komplette Programm ist unter: www.asta.uni-saarland.de/solidaritaet/ abrufbar. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Zurück